Hörspiel aus 2012 Bermuda

Freie Waldorfschule Frankenthal ist von der Landeszentrale für politische Bildung in Mainz mit dem 1. Platz für das gesellschaftkritisch-futuristische Hörspiel Bermuda ausgezeichnet und am 5.6.2012 geehrt worden.

 Im Schüler- und Jugendwettbewerb 2012 sind über 200 Einsendungen eingegangen. Davon sind 20 Schulbeiträge von Gemälden bis hin zu Multimediabeiträgen ausgezeichnet worden. Unter der Leitung von der Lehrerin Anke Richter ist das Hörspiel ‚Bermuda‘ im Radioprojekt erstellt worden. Als technisch brillant, inhaltsstark und kreativ ist es vom Jurymitglied Dieter Gube von der Landeszentrale für politischen Bildung beschrieben worden und deshalb mit den 1. Platz ausgezeichnet worden.

 Schüler/innen  der 13. Klasse (Theresa Marzinzik/Viviana Kasper/Matthias Venyi) und 11. Klasse (Max Becker/Fabian Marzinzik) haben klassenübergreifend zusammen im Radioprojekt in der Zusammenarbeit mit dem Bermudafunk in Mannheim ein Hörspiel geschrieben, vertont und ausgestrahlt. Dazu haben sie Sounds selbst hergestellt, gingen mit einem Schneideprogramm um, verstanden den Umgang mit einem Aufnahmegerät und haben Schüler/innen (Tobias Gradenwitz/Jens Schneider) aus dem Musikprojekt der Schule gefunden, die Musik eingespielt haben.

Das Hörspiel stellt den atomaren Gau (an der Katastrophe in Fukushima und an der Weltpolitik und den Ängsten der Jugendlichen orientiert) und den Krieg darstellen, der die Jugend zwingt neue Welten zu suchen, in der ein friedliches Leben möglich ist. Das Ziel der Gruppe ist die von den Erwachsenen zerstörte Welt zu verlassen. Sie verstehen unmittelbar, dass sie nur in der Gemeinschaft stark sind und Toleranz die Grundlage ist. 

Für die Schüler/innen stand der soziale Aspekt im Zentrum, den sie gerade in einer Extremsituation im Fokus behalten wollten. Für die Jugendlichen sieht die Zukunft eher unsicher aus, doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. 

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldorfschulverein Frankenthal- Pfalz e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt